Auto

Herr der Ringe: Duesmann wird Audi-Chef

Archivartikel

Markus Duesmann wird ab 1. April 2020 neuer CEO von Audi. Der 50 Jahre alte Maschinenbau-Ingenieur tritt die Nachfolge von Bram Schot an, der den Vorstand bei dem Ingostädter Autobauer seit Juni 2018 leitet. Duesmann ist seit fast 30 Jahren in der Autobranche tätig, zuletzt war er Einkaufsvorstand bei BMW. Der 58-jährige Schot verlässt den Konzern mit den vier Ringen Ende März 2020 in bestem Einvernehmen, wie Audi mitteilt.

"Markus Duesmann wird als exzellenter Ingenieur alles daransetzen, die großen Potenziale der Marke Audi zu heben und damit das Versprechen 'Vorsprung durch Technik' erneut verstärkt unter Beweis zu stellen", sagte Herbert Diess, VW-Chef und Aufsichtsratsvorsitzender der Audi AG. Gleichzeitig dankt Herbert Diess dem aktuellen Vorstandsvorsitzenden Bram Schot: "Er hat die Führung der Audi AG in einer schwierigen Zeit übernommen, die Geschäfte sehr erfolgreich geleitet und wichtige Veränderungen angestoßen. Dafür danken wir ihm ausdrücklich."

Zu den wichtigsten Eckpfeilern der neuen Audi-Strategie gehört der beschleunigte Wandel zum Anbieter nachhaltiger Mobilität und die entschlossene Dekarbonisierung des Unternehmens, heißt es.