Auto

Hifi-Klang ohne Lautsprecher

Archivartikel

Konzertsaal-Klang im Auto ganz ohne Lautsprecher: Diese Innovation zeigen Continental und Sennheiser jetzt auf der CES 2020 in Las Vegas (bis 10. Januar 2020). Das Geheimnis dahinter: Die Oberflächen im Inneren des Fahrzeugs werden präzise so in Schwingung versetzt, dass herkömmliche Klangerzeuger überflüssig werden.

Die beiden Spezialisten kombinieren die patentierte Ambeo-3D-Audiotechnologie von Sennheiser in das Ac2ated Sound-System von Continental. Inspiriert wurde die Neuentwicklung von der Technik klassischer Saiteninstrumente, die ihren Holzkörper als Resonanzraum nutzen. Das schafft laut der beiden Partner nicht nur ein besonders natürliches Klangerlebnis für die Insassen, die sich wie in einem Konzerthaus inmitten des Klangs befinden. Auch Gewicht und Einbauvolumen sind deutlich geringer. So wiegen heutige Systeme durch die Vielzahl der Komponenten bis zu 40 Kilo. Ac2ated Sound ermöglicht eine Gewichts- und Bauraumreduktion von 75 bis 90 Prozent.

"Gleichzeitig befreit die unsichtbare Audiotechnik Designer und Fahrzeughersteller von dem Problem, breite Lautsprecherfronten in die Innenoberflächen integrieren und erheblichen Bauraum für Lautsprecher vorsehen zu müssen", heißt es bei den Sound-Experten.

Viele Bauteile sind dank Ac2ated Sound schlicht überflüssig, weil die Oberflächen im Fahrzeug ebenso schwingen wie Lautsprecher-Membranen. Zur Klangerzeugung werden Bauteile wie die A-Säulenverkleidung, Türverkleidung, Dachauskleidung und Heckablage verwendet, die Klänge in verschiedenen Frequenzbereichen abstrahlen.