Auto

IAA unter chinesischem Strom

Archivartikel

Die IAA verbreitet nicht mehr so viel Spannung wie einst. Doch chinesische Hersteller schließen in Frankfurt am Main jetzt so manchen Schaltkreis. Mit einer großen Elektro-Offensive sind sie in den Messehallen vertreten. Beispiele: die Automobilmarke des Unternehmens "Future Mobility Corporation" (FMC) und Automobilhersteller FAW.

Bei Byton von FMC wird die Produktion von Elektroautos

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1498 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00