Auto

Knapp 60.000 Euro für den Polestar 2

Die Moderne heißt bei Volvo Polestar. Ab Juni 2020 wird die Elektro-Limousine Polestar 2 deutschlandweit ausgeliefert. Ganz billig ist sie nicht, startet die Preislinie doch bei 58.800 Euro. Allerdings sind in dem Preis viele Leistungen schon enthalten: die routinemäßigen Wartungs- und Service-Leistungen für die ersten drei Jahre samt Fahrzeug-Abhol- und Bring-Dienst sowie eine umfangreiche Serienausstattung inklusive Pilot- und Plus-Paket.

Der Elektroantrieb des Fahrzeugs entwickelt eine Leistung von 300 kW, überträgt seine Kraft an alle vier Räder und ist mit einer leistungsstarken 78-kWh-Batterie gekoppelt, die eine hohe Reichweite gewährleisten soll. Eine Reihe von Assistenzsystemen, darunter ein Pilot Assist System, dient der Fahrsicherheit. Derweil sorgt das Panoramadach für einen hellen und luftigen Innenraum, die Pixel-Scheinwerfer für eine maximale Ausleuchtung der Straße.

Laut Hersteller verfügt der Polestar 2 als erstes Fahrzeug überhaupt über ein Infotainment-System, das mit dem Android Auto Betriebssystem läuft und ein vollkommen neues und umfassendes digitales Nutzererlebnis ermöglicht - einschließlich eines umfangreichen App-Angebots über den Google Play Store, hochmoderner Karten von Google Maps und fortschrittlicher Sprachsteuerung per Google Assistant. Den digitalen Charakter des Fahrzeugs unterstreicht auch die Möglichkeit, das Smartphone als Schlüssel zu verwenden. Darüber hinaus ist auch ein hochwertiges HarmanKardon Soundsystem an Bord.

"Das Interesse am Polestar 2 ist seit der Enthüllung riesengroß", sagt Thomas Ingenlath, Vorstands-Chef von Polestar. Heute könne man die europäische Preisgestaltung bestätigen und damit den herausragenden Wert dieses Fahrzeugs zeigen.

Reservierungen sind derzeit unter www.polestar.com möglich, wo potenzielle Käufer sich ihren Platz auf der Warteliste mit einer erstattungsfähigen Anzahlung in Höhe von 1.000 Euro sichern können.