Auto

Mit dem Ford Focus ST über den Berg

Archivartikel

Wenn es um schnelle und schöne Autos geht, ist Goodwood eine beliebte Adresse. Nicht nur Motorsportler kommen dort auf ihre Kosten. Beim alljährlichen Festival oft Speed ist so gut wie alles am Start, was in der PS-Branche Rang und Namen hat.

Vor allem Ford schickt 2019 eine spektakuläre Auswahl der schnellsten Straßen- und -Rennfahrzeuge auf die Insel. Ein Highlight ist dabei das Debüt des neuen Ford Focus ST beim weltberühmten Bergrennen in Goodwood - und das gemeinsam mit dem neuen Ford Mustang Shelby GT500, der zum ersten Mal in Europa mit einer Leistung von 760 PS gezeigt wird.

Präsentiert wird zudem das Ford GT-Rennfahrzeug von Ford Chip Ganassi Racing mit der Startnummer 66, das kürzlich erst bei den 24 Stunden von Le Mans teilgenommen hatte. Ford hatte die vier GTE Pro-Autos von Ford Chip Ganassi Racing (CGR) in besonderen Farben an den Start geschickt. Damit würdigte das Werksteam die erfolgreiche Historie der Marke Ford beim wohl härtesten Langstreckenrennen der Welt.

Zu sehen ist auch noch der Team-Penske-Ford, der 2018 in der NASCAR-Cup-Serie siegte, sowie der 1980er Ford Zakspeed Turbo Capri-Rennwagen, mit dem der 50. Geburtstag des Capri in Goodwood gefeiert wird.