Auto

Neue Bestmarke für den Renault Zoe

Archivartikel

Der Renault Zoe fährt auf der elektrischen Überholspur. Jetzt hat der Stromer die Marke von 40.000 Zulassungen seit dem Marktstart 2013 geknackt. Gleichzeitig verdoppelten sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum Januar bis September die Verkäufe auf 15.731 Einheiten (2019: 7.872). 3.600 Zulassungen allein im September bedeuten dabei einen neuen Monats-Bestwert. Damit bleibt das Elektromodell das meistverkaufte Elektroauto auf dem deutschen Markt, teilt Renault mit.

Seit Ende 2019 ist der neue Zoe am Start. Das Fahrzeug kommt laut Hersteller auf eine Reichweite von bis zu 395 Kilometer im WLTP-Testzyklus und überzeugt mit zahlreichen technischen Innovationen, neuem Interieur und aufgefrischtem Design.

In der zweiten Jahreshälfte setzt Renault seine Elektro-Offensive fort. Dazu zählt auch die schrittweise Hybridisierung der Modellpalette, heißt es. Den Marktstart feiern in den nächsten Wochen der Captur Plug-in-Hybrid, der Megane Plug-in-Hybrid und der Clio Hybrid. Zudem geht zum Jahresende 2020 der rein elektrische Twingo Electric an den Start.

Bis 2022 will die Renault-Gruppe ihr Angebot weltweit auf acht rein elektrische und zwölf elektrifizierte Modelle erweitern.