Auto

Neuer Dreizylinder für den Tivoli

Archivartikel

SsangYong erweitert die Motorenpalette des Tivoli. Ab sofort ist für das Crossover-SUV der erste Dreizylinder der koreanischen Marke zu haben. Der 1,2-Liter-Turbobenziner liefert 94 kW/128 PS und ein maximales Drehmoment von 230 Nm schon ab 1.750 U/min.

Am 13. Mai 2020 wird das neue Einstiegsmodell im Rahmen einer weltweiten Online-Premiere offiziell vorgestellt, bei den Händlern ist es bereits eingetroffen. Die Preisliste startet bei 15.490 Euro. "Das ohnehin schon ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis verbessert sich damit nochmals", so SsanYong. Der Tivoli, so der Tenor, sei "eines der günstigsten SUV seiner Klasse". Den Normverbrauch gibt der Hersteller mit 5,9 Liter je 1200 Kilometer an, die CO2-Emission liegt damit bei 135 g/km.

Angeboten wird das neue Aggregat in den drei Ausstattungslinien Crystal, Amber und Quartz. Bereits in der Basisvariante sind beispielsweise elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber in beiden Sitzreihen, LED-Tagfahrlicht, eine Geschwindigkeitsregelanlage und ein Bordcomputer mit 3,5-Zoll-Display an Bord. Dazu sechs Airbags, ein automatisches Notbremssystem mit Frontkollisionswarner und Verkehrsflussassistent, ein Spurhalteassistent, ein Spurverlassenswarner plus eine Müdigkeitserkennung.

Alternativ zum 1,2-Liter-Benziner werden weiter die beiden schon bekannten Antriebsvarianten angeboten. Der 120 kW/163 PS starke 1,5-Liter-Turbobenziner und der 100 kW/136 PS starke 1,6-Liter-Diesel sind auf Wunsch auch mit Allradantrieb und Automatikgetriebe kombinierbar.