Auto

Renault setzt Generaldirektor ab

Paukenschlag in der Autobranche: Der Renault-Verwaltungsrat hat Generaldirektor Thierry Bollore mit sofortiger Wirkung abgesetzt. Interims-Nachfolgerin des 56-Jährigen wird die Finanzchefin des französischen Herstellers, Clotilde Delbos. Das teilte Renault in Boulogne-Billancourt nach einer Verwaltungsratssitzung mit.

Olivier Murguet und Jose-Vicente de los Mozos sollen als stellvertretende Generaldirektoren Clotilde Delbos bei ihren Aufgaben unterstützen. Der Renault-Verwaltungsratsvorsitzende Jean-Dominique Senard wird in dieser Übergangszeit auch den Vorsitz der Renault s.a.s. übernehmen.

Bollore selbst hatte vor seiner Entmachtung im Interview mit der französischen Wirtschaftszeitung "Les Echos" gesagt, er habe aus der Presse erfahren, dass Senard seinen Rückzug wünsche. Es handle sich um einen "beunruhigenden Putsch". Renault selbst gab zu den Hintergründen keine Stellungnahme ab.