Auto

Anzeigensonderveröffentlichung Autosalon

Robust gestaltet

Mitsubishi: Der ASX erhält ein neues Aggregat

Mit einem kraftvollen Auftritt, kompakten Dimensionen, praktischer Funktionalität und hoher aktiver Fahrsicherheit (je nach Antriebsvariante mit Allradunterstützung) spricht er aktive, urban geprägte Kunden in ganz Europa an. Mit umfangreichen Upgrades und Änderungen geht nun der neue ASX an den Start, der ab September beim AHZ Automobil Handels Zentrum verfügbar sein wird.

Zum Modelljahr 2020 übernimmt der ASX mit einer vollständig neu gestalteten Frontpartie die aktuellste Evolutionsstufe der Formensprache „Dynamic Shield“. Die umfassenden Änderungen am Exterieur unterstreichen die Bedeutung des Modells für Marke und Unternehmen. Nach der Gestaltungsmaxime „robust und durchdacht“ verstärkt das aktualisierte Design die kraftvolle Präsenz des neuen Mitsubishi ASX, in der sich nicht zuletzt die über 80-jährige Allradtradition der Marke widerspiegelt.

Mit einer Länge von 4365 Millimetern sowie einer Breite von 1770 Millimetern bietet der neue Mitsubishi ASX gewohnt kompakte Maße und findet sich damit auch in schmalen Gassen und engen Parklücken problemlos zurecht. Der weite Radstand von 2670 Millimetern ermöglicht eine ideale Ausnutzung des Innenraums, während die Bodenfreiheit von 190 Millimetern auch Ausflüge abseits befestigter Straßen ermöglicht. 406 Liter Kofferraumvolumen bieten zudem mehr als ausreichend Platz für Gepäck und Einkäufe.

Die Innenraumgestaltung des neuen Mitsubishi ASX führt die Designphilosophie von Mitsubishi Motors weiter. Schwerpunkte der Fortentwicklung lagen dabei auf hochwertigen Materialien, ergonomischem Feinschliff und einer Dachhimmelverkleidung in Schwarz. Ergänzt wird die hohe Fertigungsqualität durch Verbesserungen im Detail wie eine Mittelkonsole mit teilweise metallischer Oberflächenstruktur und kontaktfreundliche Softtouch-Kniepads.

Serienmäßig kommt der neue Mitsubishi ASX immer mit sieben Airbags sowie Isofix-Kindersitzbefestigungen auf der Rücksitzbank. Auch bei den Sicherheitssystemen geht der neue ASX bereits in der Einstiegsversion BASIS vorbildlich voran: Bi-LED-Scheinwerfer, ein Regensensor sowie eine Klimaanlage und elektrisch beheiz- und verstellbare Außenspiegel gehören zur Grundausstattung des attraktiven Einstiegs-SUV von Mitsubishi Motors.

Mit Blick auf die über 80-jährige Allradexpertise und die Positionierung als SUV-Spezialist wird Mitsubishi seinen europäischen ASX-Kunden wieder eine Allradversion anbieten. Diese Version wird drei Fahrmodi (2WD, 4WD Auto, 4WD Lock) beinhalten, die die Antriebscharakteristik intelligent auf den Fahrstil des Lenkers und die äußeren Bedingungen abstimmt. Um den kraftvollen Charakter des neuen Mitsubishi ASX fahrdynamisch zu unterstreichen, ersetzt Mitsubishi Motors den bisherigen 1.6 Liter Benzinmotor durch ein größeres, aus dem Outlander bekanntes 2.0 Liter Aggregat. Für das Aggregat steht wahlweise ein 5-Gang-Schaltgetriebe oder ein 6-Stufen-CVT-Getriebe zur Verfügung. Der Kraftstoffverbrauch (Liter pro 100 Kilometer) liegt kombiniert bei 7,3 bis 6,7, die CO2-Emission (Gramm pro Kilometer) kombiniert bei 167 bis 154. red/pr