Auto

Seat unterstützt Leidtragende des Lockdowns

Archivartikel

Ein Herz für die durch den Lockdown geschädigten Geschäftskunden zeigt Autohersteller Seat mit einer Sonderaktion. Für ganze Gewerbezweige ist ja der Lockdown eine echte Belastungsprobe, für viele Betriebe sogar eine ernst zu nehmende Bedrohung. "Seat weiß um die aktuellen Herausforderungen - nicht nur innerhalb der Automobilbranche - und unterstützt auch weiterhin sowohl seine Partnerbetriebe als auch deren Kunden mit kreativen Ideen", teilt die spanische VW-Tochter mit.

Die neueste Serviceaktion "Wir an eurer Seite." richtet sich an spezielle Berufsgruppen, die ihr Gewerbe aufgrund der Pandemie nur eingeschränkt oder gar nicht ausüben können. Dazu gehören etwa die Bereiche Gastronomie, Hotellerie, das Reisegewerbe, die Theaterbranche sowie selbstständige Künstler. Dazu zählen auch Berufsgruppen, die gerade jetzt besonders gefordert sind und wertvolle Dienste für die Gemeinschaft leisten - wie beispielsweise Mitarbeiter im medizinischen Bereich oder in der Pflege, in Apotheken, der Polizei, der Feuerwehr sowie der Bundeswehr und des Technischen Hilfs-Werks (THW).

Sie alle erhalten einen Zuschuss von bis zu 150 Euro brutto zu aktuellen anfallenden Werkstattkosten. Dies gilt für alle Servicemaßnahmen, die bis einschließlich 31. März 2021 bei Seat-Partnerbetrieben durchgeführt werden. Ausgenommen sind Räder/Reifenwechsel, Funktionsflüssigkeiten wie Motoröl oder Scheibenreiniger sowie Unfallschäden. Pro Fahrzeug ist nur eine Maßnahme möglich.

Auch die Aktion "Verlass dich drauf.", die bereits Ende vergangenen Jahres durchgeführt wurde, wird im ersten Quartal fortgesetzt: Wer mit seinem Fahrzeug bis zum 31. März 2021 bei einem Seat-Partner zum Service vorfährt, bekommt bei fälligen Wartungs- und Verschleißreparaturen 15 Prozent Preisvorteil auf alle verwendeten Seat-Original Teile. Das Angebot gilt für alle privaten Seat-Fahrer mit einem mindestens vier Jahre alten Fahrzeug.