Auto

So effizient sind die neuen BMW-Räder

Archivartikel

Räder beeinflussen die Effizienz des Autos, teilweise um bis zu 30 Prozent. Die Autobauer müssen sich daher immer neue Dinge einfallen lassen, um die letzten Prozentpunkte herauszuquetschen. BMW hat genau das getan und bringt 2020 die weiterentwickelte Technologie des Aerodynamik-Rades auf den Markt, das zusammen mit dem elektrischen iX3 debütiert.

Neben dem um fünf Prozent geringeren Luftwiderstandsbeiwert gegenüber einem konventionellen BMW X3 durch optimale Strömungsverhältnisse am Radhaus, wiegen die neuen Aerodynamik-Räder 15 Prozent weniger als bisherige Aerodynamik-Felgen des Münchener Autobauers.

Unter dem Strich ergibt sich dadurch eine zusätzliche Verbrauchsreduzierung von mindestens zwei Prozent im europäischen WLTP Testzyklus und damit eine zusätzliche Reichweite von zehn Kilometern, verspricht BMW.

Auch im BMW iNext und BMW i4, deren Markteinführung für 2021 geplant ist, sollen die Aerodynamik-Räder zum Einsatz kommen.