Auto

Toyota zeigt Extravagantes aus Fernost

Archivartikel

Der japanische Autokonzern Toyota öffnet Schatzkammer und Kuriositätenkabinett: Beim JDM-Day (Japanese Domestic Market) in der Toyota-Collection zeigt der Automobilhersteller in seiner Sammlung an der Deutschland-Zentrale in Köln rare und aufregende Fahrzeuge.

Liebhabern japanischer Automobilkultur präsentiert das Unternehmen Highlights aus seinem großen, mehr als 80 Modellreihen umfassenden JDM-Programm. Darunter befinden sich spektakuläre und kuriose Rechtslenker-Typen, die hierzulande oft nur Insidern bekannt sind, die aber alle von japanischen Vorlieben und Lebensgewohnheiten zeugen.

Dazu zählen clevere Karosseriekonzepte mit großem Raumangebot auf kleinster Grundfläche, luxuriöse Limousinen, starke Sportwagen, aufsehenerregende Flügeltürer sowie eine bunte Offroader-Kollektion. Nicht zu übersehen sind die Pionierleistungen bei alternativen Antrieben, Bordelektronik und zukunftsweisenden Sicherheitsausstattungen, die auch in den Toyota-Modellen für den europäischen Markt Einzug hielten.

Zu den seltenen JDM-Fahrzeugen vor Ort gehören zum Beispiel ein Toyota Starlet Glanza V, ein Sprinter Trueno AE111 und ein Land Cruiser HJ61 in der Hochdachvariante. Auch die Tuning-Szene ist fester Bestandteil eines JDM-Thementags in der Toyota-Collection. Termin: Samstag, 3. August, 10 bis 14 Uhr, Toyota-Allee 2 in Köln.