Auto

Voller Durchblick im neuen Sorento

Archivartikel

Kia will die Sicherheit steigern: Mit dem neuen Sorento kommt gleichzeitig der Totwinkelassistent mit Monitoranzeige auf den Markt. Das System gewährt bei dem SUV dem Fahrer direkten Einblick in die toten Winkel links und rechts hinter dem Fahrzeug und wird als Ergänzung des aktiven Totwinkelassistenten angeboten, der zur Vermeidung einer Kollision im Notfall selbstständig einen Lenk- und Bremseingriff durchführt. Der Sorento kommt ab dem dritten Quartal 2020 und wird auch mit Hybrid- und Plug-in-Hybridantrieb erhältlich sein.

Das Kombiinstrument mit 31,2-Zentimeter-Bildschirmdiagonale (12,3 Zoll) hat ein hochauflösendes Display (1920x720 Pixel), das im Fahrbetrieb den Tachometer und den Drehzahlmesser - bei elektrifizierten Modellen die Hybridsystemanzeige - als Rundinstrumente darstellt. Wenn durch das Betätigen des Blinkers die Monitoranzeige des Totwinkelassistenten aktiviert wird, ändert sich die Darstellung: Blinkt der Fahrer links, erscheinen in der Anzeige des linken Rundinstruments die Bilder der linken Seitenkamera, wird rechts geblinkt, gibt das andere Rundinstrument Einblick in den rechten toten Winkel.