Auto

Volvo mit doppelter Kraft voraus

Bei Volvo gibt es neue Hybrid-Antriebe. Bei einer Probefahrt mit dem Kompakt-SUV XC40 entfaltet sich die Kraft der zwei Herzen auf sehr respektable Weise. Hierbei verbindet sich ein Turbo-Benziner mit 1,5 Litern Hubraum und nur drei Zylindern (132 kW/180 PS) mit einem 60 kW/82 PS starken Elektromotor. Systemleistung: stolze 192 kW/262 PS.

So ein Dreizylinder mit Automatik kann beim Anfahren manchmal schwächeln. Dank Verstärkung durch den E-Motor spurtet der Volvo gleich mit voller Kraft voraus. Die Hybrid-Technik besitzt mittlerweile einen Reifegrad, der auch gehobenen Ansprüchen an die Kultiviertheit des Antriebs gerecht wird. Vom feinen Fünf- und Sechszylinder hat Volvo ja schon vor Jahren Abschied genommen. Doch die Hybrid-Technik bringt nun zurück, was man früher bei reinen Verbrennungsmotoren mit "hoher Laufruhe" apostrophierte.

Nun gibt es in Schweden bei den Hybriden noch Steigerungen. Macht der T5 Hybrid im XC40 bereits Spaß, besitzen Modelle mit T6-Hybrid wie im mittleren Kombi V60, den wir zum Vergleich fuhren, bereits Sportwagen-Eigenschaften. Allerdings kosten solche Prachtexemplare mit Oberklasse-Anspruch auch gut und gerne ab 59.000 Euro. Die schlicht-eleganten Fahrzeuge mit dem überaus edel wirkenden Interieur machen aber auch einen sehr hochwertigen Eindruck und können mit deutschen Premium-Marken locker mithalten.

Auch der etwas bescheidenere XC40 muss sich vor der Konkurrenz mit Sternen, Nieren und Ringen keineswegs verstecken. Alleine der Automatik-Wählhebel aus Acrylglas lässt die Herzen von Freunden edler Details höher schlagen. Und die Fahrleistungen sprechen für sich. So beschleunigt das frontangetriebene Kompakt-SUV in 7,3 Sekunden von null auf 100 km/h.

Unterdessen verbraucht das Fahrzeug laut Datenblatt durchschnittlich nur 1,8 bis 1,9 Liter Kraftstoff und 15,6 bis 15,9 kWh Strom je 100 Kilometer. Die CO2-Emissionen belaufen sich demnach auf 41-45 g/km. Dank der 10,7-kWh-Batterie, die sich an jeder haushaltsüblichen Steckdose sowie an Schnellladesäulen aufladen lässt, kann der Volvo XC40 rein elektrisch bis zu 50 Kilometer lokal emissionsfrei und nahezu lautlos zurücklegen.

Die elektronischen Komfort-Systeme sind umfangreich: Das Infotainment-System "Sensus Connect" mit Tablet-artigem Neun-Zoll-Touchscreen, acht Lautsprechern und Audio-Streaming ist ebenso an Bord wie das Navigationssystem mit Smartphone-Integration per Apple CarPlay und Android Auto.

Und es gibt für den XC40 noch mehr hübsche Dinge: zum Beispiel LED-Scheinwerfer und -Tagfahrleuchten im "Thors-Hammer"-Design, ein Lederlenkrad, eine vierfach einstellbare Lendenwirbelstütze für Fahrer und Beifahrer, eine digitale Instrumentenanzeige sowie ein Licht- und Regensensor Teil der Serienausstattung.

Für die Volvo-typische Sicherheit sorgen unter anderem das City Safety Notbremssystem mit Fahrradfahrer-, Fußgänger- und Wildtier-Erkennung, ein aktiver Spurhalteassistent, eine Verkehrszeichenerkennung, die Road Edge Detection zum Schutz vor unbeabsichtigtem Verlassen der Fahrbahn, die Oncoming Lane Mitigation und die Run-off-Road- Protection. Auch der kompakte Schweden-Happen hat es also ganz schön in sich.

Lars Wallerang / mid


Technische Daten Volvo XC40 T5 Twin Engine:

- Länge / Breite (mit Außenspiegeln) / Höhe: 4,43 / 2,03 / 1,65 m

- Leergewicht / Zuladung: 1.600 / 500 kg

- Kofferraumvolumen: 460-1.336 Liter

- Antrieb: Reihen-Dreizylinder mit Plug-in Hybrid , 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe

- Hubraum: 1.477 ccm

- System-Leistung: 192 kW/262 PS

- max. Drehmoment: 265 Nm

- Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h

- 0 - 100 km: 7,3 s

- Normverbrauch (WLTP): 1,8-1,9 l / 100 km

- CO2-Ausstoß (WLTP): 41 bis 45 g/km

- Abgasnorm: Euro 6d

- Preis ab 49.000 Euro