Auto

VW Arteon R-Line Edition: Seltener Vogel im Anflug

Als Volumenhersteller jongliert VW mit Millionenabsätzen. Doch jetzt schicken die Wolfburger ein Auto an den Start, das man nur ganz selten auf den Straßen antreffen dürfte. Denn vom Sondermodell Arteon R-Line Edition baut Volkswagen gerade mal 250 Exemplare. Was steckt dahinter? Mit dem Fahrzeug wolle man die Dynamik und die Reisequalitäten des Gran Turismo noch stärker in den Mittelpunkt stellen, teilt der Hersteller mit. Vier Turbomotoren mit einem Leistungsspektrum von 140 kW/190 PS bis 200 kW/272 PS stehen zur Verfügung. Die Preise starten bei 55.970 Euro.

Und es geht edel zu. Das Leder-Paket "Nappa" prägt den Innenraum, der farblich über eine Ambientebeleuchtung individualisiert werden kann. Als Bestandteil des ebenfalls serienmäßigen Winterpaketes lassen sich zusätzlich zu den Vordersitzen auch die äußeren Rücksitze beheizen. Das Infotainmentsystem "Discover Pro" weist neben der Navigationsfunktion auch "Wireless App-Connect", eine Sprachbedienung und den digitalen Radioempfang DAB+ auf. Das "Discover Pro" und das "Digitale Cockpit" (volldigitale Instrumente) bilden eine Einheit ähnlich dem Innovision Cockpit - bekannt aus dem Touareg. Dank des schlüssellosen Start- und Schließsystems "Keyless Access" kann der Autoschlüssel stets in der Tasche bleiben.

Sicherheit und Komfort kommen nicht zu kurz. Die Umgebungsansicht "Area View" inklusive Rückfahrkamera erlaubt einen Blick rund ums Fahrzeug und soll das Manövrieren ebenso erleichtern wie der Parklenkassistent "Park Assist". Die Verkehrszeichen-Erkennung, der Spurwechselassistent "Side Assist", das Umfeldbeobachtungssystem "Front Assist" und die prädiktive Distanzregelung "ACC" erhöhen die Sicherheit im fließenden Verkehr und machen lange Reisen komfortabler und sicherer, betonen die VW-Strategen.