Auto

VW: Elektromobilität im Doppelpack

Volkswagen präsentiert sich mit dem Prototypen für die Rennstrecke und dem Großserienmodell für die Straße doppelt elektrisch: Auf der Essen Motor Show (30. November bis 08. Dezember 2019) werden der Elektrorennwagen ID.R und der neue ID.3 einem größeren Publikum gezeigt.

Das hat einen guten Grund, denn der ID.R, der bereits seit 2018 weltweit Rekorde aufstellt, und der im September 2019 erstmals präsentierte ID.3 haben weit mehr gemeinsam als nur den elektrischen Antrieb. Die Entwicklung und die Einsätze des ID.R lieferten wichtige Erkenntnisse für die Serienentwicklung der ID.-Familie, umgekehrt unterstützte diese das Team von Volkswagen Motorsport mit Know-how aus der Großserie.

Bei der Entwicklung beider Modelle wurde eine gemeinsame Philosophie verfolgt: bestmögliche Effizienz des Elektroantriebs, sowohl auf der Rennstrecke als auch im Straßenverkehr. Beim ID.R, der als Rennfahrzeug am absoluten Limit bewegt wird, kam es dabei auf Höchstleistung auf abgesteckten Strecken an, beim Serienmodell ID.3 auf die effizienteste Nutzung der Batteriekapazität im Alltagsbetrieb und das Erzielen einer möglichst hohen Reichweite.