Auto

Winkelhock und Opel: Diese Liebe rostet nicht

Joachim Winkelhock hält Opel nun schon seit 20 Jahren die Treue. Zunächst war er für die Blitz-Marke vier Jahre als Rennfahrer im Einsatz, danach ist er als Markenbotschafter für die Rüsselsheimer unterwegs.

"Mit Joachim Winkelhock haben wir einen fantastischen Markenbotschafter. Er ist trotz aller Erfolge im Rennsport immer bodenständig geblieben, ein Star zum Anfassen. Wenn er bei Oldtimer Rallyes unsere Klassiker lenkt, sind die Zuschauer total aus dem Häuschen. Mit seinem großen Fachwissen und Fahrkönnen hat er zudem unsere sportlichen Modelle in Topform gebracht. Vielen Dank für 20 Jahre hervorragende Zusammenarbeit", sagt Opel-Chef Michael Lohscheller und gratuliert zum Jubiläum.

Den Helm hat er zwar an den Nagel gehängt, doch automobile Schmuckstücke bewegt er auch heute noch sehr schwungvoll. Mit großer Freude ist Joachim Winkelhoch jedes Mal für Opel Classic bei Oldtimer-Rallyes am Start. Da hat er zwei Lieblingsautos. Einmal den 1971er Opel Kadett B 1900 Rallye von Werksfahrers Anders Kulläng. Und dann ist da noch der Opel Admiral V8. "Ein ganz lässiger Cruiser. Vorn blubbert ein dicker V8, und der Admiral schwebt mit langen Federwegen wie ein Sofa auf Rädern über jede noch so schlechte Straße. Am besten natürlich, wenn meine Frau Sally dabei neben mir sitzt", so Winkelhock.