Auto

Zeitreise mit Renault

Zwölf aus 750 aus 110: Erstmals konnten Fans abstimmen, welche Renault-Klassiker sie auf der internationalen Oldtimermesse Retromobile 2020 sehen wollten. Das Ergebnis ist ein breites Spektrum aus der Geschichte des französischen Herstellers, der vom 5. bis 9. Februar 2020 in Paris zwölf Fahrzeuge aus den vergangenen 110 Jahren zeigt. Insgesamt umfasst der Renault Classic Fundus 750 Automobile.

Das älteste Fahrzeug der Sonderschau ist der Renault Typ BY von 1910. Einen Einblick in die Fahrzeuggeschichte der Zwischenkriegszeit gewähren der Typ LO Pompier, der ab 1929 für die Feuerwehr im Einsatz war, und das Vivasport Cabriolet von 1935.

Unter der weiteren Auswahl der Internetnutzer befinden sich Exoten wie das Concept Car Prototype H für ein Luxusmodell aus dem Jahr 1968 oder der in Argentinien gebaute Renault Torino von 1972 und Alltagsklassiker wie das avantgardistische Seriencoupe Renault 17 TL von 1972 oder der Renault 5 TX von 1984. Die sportliche Seite repräsentiert der Clio Williams, den die Franzosen 1994 zu Ehren der Formel-1-Kooperation mit dem englischen Williams-Team in einer limitierten Auflage von nur 5.000 Exemplaren herausbrachten.

Zu den zehn Fahrzeugen aus dem Classic Fundus gesellen sich noch zwei seltene Exemplare, die Sammler zur Verfügung stellen: ein Renault Fuego Turbo in der US-Version von 1980 und ein Primaquatre SAPRAR, der 1939 von Marcel Pourtout nach einer Zeichnung von Georges Paulin gebaut wurde.