Auto

Zukunft des Citan unter gutem Stern

Archivartikel

Für den kleinen Van Citan von Mercedes-Benz geht es weiter. Der Hersteller hat beschlossen, sich auch künftig im Segment "Small Vans" zu engagieren. So will man in diesem Zuge den Nachfolger des Stadtlieferwagens Citan als Teil des Mercedes-Benz Vans Produktportfolios bauen - inklusive einer vollelektrischen Variante. Das Fahrzeug entsteht erneut im Kooperationsverbund mit Renault-Nissan-Mitsubishi.

"Der neue Citan wird eine vollumfängliche Neuentwicklung und schon beim ersten Hinsehen ein klar als Mercedes-Benz erkennbares Fahrzeug sein", kündigt Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans, an. Man werde dem Nachfolgemodell des Klein-Vans eine markentypische Identität mit auf den Weg geben.

Daimler hat den Citan seit 2012 im Programm. Das Fahrzeugkonzept mit kompakten Außenmaßen bei großem Platzangebot im Innenraum eignet sich ideal für diverse Anwendungsfälle in der Stadt. Besonders im wachsenden Geschäftsfeld der on-demand Mobilitätsdienste soll der Citan-Nachfolger eine noch interessantere Option sein. Die Grundpfeiler seines Erfolgs vermutet der Hersteller in der hohen Funktionalität, Variabilität und Wirtschaftlichkeit sowie in seiner umfassenden Sicherheitsausstattung und dem hohen Fahrkomfort.