Auto

Zwei Ausstattungsversionen für den MX-5

Nach Mazda3 und CX-30 stülpt Mazda jetzt auch dem Roadster MX-5 seine neuen Ausstattungsstruktur über. Das Ziel: mehr Transparenz und einfache Auswahlmöglichkeiten für die Kunden. Deshalb gibt es jetzt auch für den Dauerbrenner nur noch zwei Varianten, die mit Wunsch-Paketen aufgepeppt werden können.

Die Basisversionen von MX-5 (ab 29.990 Euro) und MX-5 RF mit Stahl-Klappdach sind künftig nur noch mit dem 132 PS-Benziner zu haben, die Ausstattung ist schon ziemlich üppig und umfasst etwa Voll-LED-Scheinwerfer und -Tagfahrlicht, das Mazda-Konnektivitätssystem mit 7-Zoll Farbdisplay, Digitalradio-Tuner, Klimaautomatik und eine Lederausstattung. "Optional erhältlich ist nun die neue Metallic Lackierung Polymetal Grau für 790 Euro", heißt es bei Mazda.

Die noch üppiger ausgestattete Variante Selection beinhaltet unter anderem die Ausparkhilfe, den Spurwechselassistent Plus, das Matrix LED-Lichtsystem, ein Bose Sound-System und ein Navi. Auf Wunsch gibt es den 184 PS starken Topmotor. Die schon bisher angebotenen Sport- und i-Activsense-Pakete werden durch ein Design-Paket für 600 Euro ergänzt.