BASF

Chemie Neuer Standort soll Handelsbeziehungen verbessern / Arbeitnehmerseite pocht auf Investitionen in Ludwigshafen

BASF-Chef: „Starkes Zeichen“ von China

Archivartikel

Ludwigshafen/Mannheim.8,5 Milliarden Euro steckt die BASF in einen neuen Verbundstandort in China – grundsätzlich begrüßen Arbeitnehmervertreter aus Ludwigshafen das Megaprojekt. „Es ist nachvollziehbar, dass der Konzern Zugang zum chinesischen Wachstumsmarkt braucht“, sagt Gunther Kollmuß, Bezirksleiter Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE) im Bezirk Ludwigshafen, dieser Zeitung. Der Konzern setze

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2393 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema