BASF

Chemie Aktienkurs verliert nach vorläufigen Zahlen zum dritten Quartal kräftig / Ludwigshafener Konzern wagt Ausblick für laufendes Geschäftsjahr

BASF schreibt wegen Corona Milliarden ab

Archivartikel

Ludwigshafen.Wegen Wertberichtigungen in der Corona-Krise und Kosten für den Konzernumbau hat die Ludwigshafener BASF im dritten Quartal tiefrote Zahlen geschrieben. Unter dem Strich lag der Verlust bei rund 2,1 Milliarden Euro – nach 911 Millionen Euro Gewinn im Vorjahreszeitraum.

Der Chemiekonzern leidet in der Pandemie vor allem unter einer schwächeren Nachfrage der Autoindustrie, eines der

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2400 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema