BASF

BASF verkauft Bauchemie-Geschäft an US-Finanzinvestor

Archivartikel

Der Chemiekonzern BASF verkauft seine Bauchemie-Sparte an den US-Finanzinvestor Lone Star. Der Kaufpreis betrage 3,17 Milliarden Euro, wie das Dax-Unternehmen am Samstag in Ludwigshafen mitteilte. Die Transaktion solle im dritten Quartal des kommenden Jahres abgeschlossen werden, sofern die Kartellbehörden zustimmen. Die Sparte mit chemischen Spezialerzeugnissen für die Bauindustrie hat mehr als 7000 Mitarbeiter und im vergangenen Jahr einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro erzielt.