BASF

BASF Kurt Bock schreibt Abschiedsbrief an Mitarbeiter

„Ein wenig Wehmut“

Archivartikel

Ludwigshafen.Kurt Bock (Bild) gilt als nüchtern und sachlich, doch in seinem Abschiedsbrief an die BASF-Mitarbeiter, der dieser Zeitung vorliegt, gibt sich der scheidende Konzernchef richtig gefühlvoll: Der Wechsel habe sich zwar abgezeichnet, schreibt Bock, der bei der heutigen Hauptversammlung den Vorstandsvorsitz an Martin Brudermüller übergibt und erst einmal in Ruhestand geht. „Wenn es dann so weit

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1244 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00