BASF

Martin Brudermüller im Porträt Martin Brudermüller ist ein extrovertierter Technologiefan – auch von der Belegschaft wünscht er sich kräftiges Zupacken

Neuer BASF-Chef: „Da ist noch mehr möglich“

Archivartikel

Ludwigshafen.Chirurg wollte Martin Brudermüller werden, den Studienplatz dafür hatte er schon. Doch die Medizin erschien ihm, dem Ungeduldigen, dann doch zu wenig handfest und praxisnah. Also studierte er in Karlsruhe Chemie und hat es „nie bereut“. Warum auch – als promovierter Chemiker rückt er nun an die Spitze eines der renommiertesten deutschen Unternehmen: Diesen Freitag, bei der Hauptversammlung im

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4393 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema