Bilfinger

Hauptversammlung Vorstandschef Tom Blades verteidigt Aufträge gegen Kritik / Aktionäre genehmigen Schadenersatz-Vergleich

Bilfinger setzt auf Atomkraft

Archivartikel

Mannheim.Der Mannheimer Industrie-Dienstleister Bilfinger kann ein schwieriges Kapitel seiner jüngeren Geschichte abhaken: Die Aktionäre genehmigten am Mittwoch den Schadenersatz-Vergleich mit zwölf früheren Vorstandsmitgliedern. Die zahlen dem Konzern jetzt insgesamt 16,75 Millionen Euro. Hinzu kommt ein Verzicht auf ausstehende Gehaltszahlungen, so dass das Gesamtvolumen bei 18,2 Millionen Euro

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4354 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema