Bilfinger

Bilfinger Mannheimer Industrieservice-Konzern hält Corona-Talsohle für überwunden / Stellenabbau trifft USA, aber nicht Deutschland

„Wir sind weniger pessimistisch“

Archivartikel

Mannheim.„Wir sind noch nicht optimistisch, aber weniger pessimistisch“ – so schätzt Bilfinger-Chef Tom Blades aktuell die Lage des Mannheimer Industrieservice-Konzerns ein. Das schwierige Umfeld infolge der Corona-Pandemie brachte Bilfinger im zweiten Quartal deutliche Rückgänge bei Umsatz und Ergebnis. Der Umsatz brach gegenüber dem Vorjahresquartal um 31 Prozent auf 793 Millionen Euro ein. Beim

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3674 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema