Coronavirus

Pandemie

50 neue Corona-Fälle in Mannheim - Inzidenz sinkt weiter

Mannheim.Das Gesundheitsamt Mannheim hat am heutigen Mittwoch 50 weitere Corona-Fälle gemeldet. Die Zahl der bestätigten Infektionen steigt in Mannheim damit auf 9113 Fälle an. Zudem wurden vier weitere Todesfälle bestätigt. Zwei über 90 Jahre alte Frauen verstarben in Mannheimer Krankenhäusern, eine über 90 Jahre alte Frau und ein über 70 Jahre alter Mann in Mannheimer Pflegeeinrichtungen.

>>> Coronavirus in Mannheim - Grafiken zu Fällen, Verlauf und 7-Tage-Inzidenz

Insgesamt hat es damit in Mannheim bislang 177 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus seit Beginn der Pandemie gegeben. Das Gesundheitsamt ermittle nun die Kontaktpersonen der Neuinfizierten, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Und: „Diese werden nach Entscheidung und fachlicher Einschätzung durch das Gesundheitsamt auf das Virus getestet.“ Die Mehrheit aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten würden nur milde Krankheitsanzeichen zeigen und könnten in häuslicher Quarantäne verbleiben.

> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
> Nichts verpassen: Zugriff auf alle Plus-Artikel und das E-Paper. Nur jetzt 3 Monate GRATIS lesen.

Bislang gelten in Mannheim 7627 Personen als genesen. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, sinkt - bezogen auf die von der Stadt täglich veröffentlichten Zahlen - auf 142. Am Dienstag lag sie bei 146,1.

Zum Thema