Coronavirus

Besuchssperre in GRN-Kliniken

Archivartikel

Rhein-Neckar.Aufgrund der aktuell hohen Infektionszahlen gilt ab Dienstag, 15. Dezember, eine Besuchssperre für alle vier GRN-Kliniken. Wie das Unternehmen mitteilt, dienten diese Maßnahme dem Schutz der Patienten und Mitarbeiter. Ausnahmeregeln für werdende und frischgebackene Väter, Angehörige von Palliativpatienten sowie in individuell vereinbarten Einzelfällen blieben bestehen. Eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske sei jedoch Pflicht. In den GRN-Kliniken Schwetzingen und Sinsheim ist zudem eine vorherige Online-Anmeldung des Besuchs erforderlich. 

Zum Thema