Coronavirus

Bundesland hat erste Lieferung des Astrazeneca-Impfstoffs erhalten

Archivartikel

Hessen.In Hessen ist am Samstagmittag die erste Lieferung des Corona-Impfstoffs des britisch-schwedischen Herstellers Astrazeneca eingetroffen. "Es handelt sich um 26 400 Dosen, die nun zunächst sicher zwischengelagert werden", erklärte ein Sprecher des hessischen Innenministeriums auf Anfrage.

Zuvor war bekannt geworden, dass in der kommenden Woche die Auslieferung von rund 31 000 Impfdosen vorgesehen ist, eine Woche später sollen es knapp 77 000 sein und nochmal eine Woche später mehr als 110 000. Bundesweit will Astrazeneca nach eigenen Angaben bis Anfang März rund 3,2 Millionen Impfdosen liefern.

Nach den Präparaten von Biontech/Pfizer und Moderna wird der Impfstoff der dritte sein, der in Deutschland verfügbar ist. Die Ständige Impfkommission hat das Vakzin nur für unter 65-Jährige empfohlen. Das führt dazu, dass es zunächst vor allem Pflegekräften, medizinischem Krankenhauspersonal und Mitarbeitern in Impfzentren verabreicht werden soll.

Zum Thema