Coronavirus

Gesundheit

Corona-Test vor Behandlung in Heidelberger Uniklinik nötig

Heidelberg.Alle Patienten am Heidelberger Uniklinikum sollen ab dem 16. September einen Corona-Test machen, bevor sie sich dort behandeln lassen - unabhängig davon,ob sie Symptome haben oder nicht. Für Notfall-Patienten gibt es einen Schnelltest. Wer im Voraus weiß, dass er in das Krankenhaus kommt, sollte vorher bei seinem Hausarzt einen Test machen. Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein. Patienten, die positiv auf Corona getestet wurden, die Behandlung aus medizinischen Gründen aber nicht verschoben werden kann, werden isoliert behandelt.

Die zusätzlichen Regeln sind Teil der zweiten Stufe von insgesamt sechs, die das Klinikum gemeinsam mit dem Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises erarbeitet haben. Wann welche Stufe des Plans erreicht ist, hängt von der Zahl der Neuinfektionen ab.

Zum Thema