Coronavirus

Coronavirus: Vier Todesfälle in Rhein-Neckar-Kreis und Heidelberg

Archivartikel

Rhein-Neckar.Im Rhein-Neckar-Kreis und der Stadt Heidelberg hat es mehrere Todesfälle im Zusammenhang mit einer nachgewiesenen Corona-Infektion gegeben: Laut dem zuständigen Amt sind zwei Frauen im Alter von 80 bis 90 und eine Frau zwischen 90 und 100 Jahren aus dem Landkreis sowie eine Frau zwischen 80 und 90 Jahren aus Heidelberg gestorben. Zudem meldete es am Dienstag 118 Neuinfektionen im Kreis und 40 Neuinfektionen in Heidelberg. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt demnach bei 155,9 beziehungsweise für Heidelberg bei 171,5.

> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
> Nichts verpassen: Zugriff auf alle Plus-Artikel und das E-Paper. Nur jetzt 3 Monate GRATIS lesen.

Seit Beginn der Pandemie sind somit insgesamt 3964 Personen im Rhein-Neckar-Kreis positiv auf das Coronavirus getestet worden. 61 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Infektion verstorben. Als genesen gelten 3102 Personen.

In der Stadt Heidelberg sind insgesamt 1290 positiv Getestete bekannt. 1014 sind genesen. Gestorben sind zehn Personen.

Zum Thema