Coronavirus

„Hilfe für Mannheim“: PRO Waldhof organisiert Einkaufshilfe für die Region

Mannheim.Der Fandachverband des SV Waldhof Mannheim, PRO Waldhof, bietet in der Quadratestadt und Umgebung ab sofort eine Einkaufshilfe für Menschen aus den Corona-Risikogruppen an. Das teilte das Aktionsbündnis am Donnerstag mit. Das Projekt mit dem Titel „Hilfe für Mannheim“ entstand auf Initiative des Fanclubs DoppelPass und der Ultras Mannheim.

Das Angebot ist bisher auf das gesamte Stadtgebiet Mannheim sowie auf die Städte Weinheim, Schwetzingen, Plankstadt und Brühl begrenzt. Ob in Zukunft noch weitere Städte und Gemeinden beliefert werden können, werde bei Bedarf geprüft. Speziell ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen sollen durch das Angebot unterstützt werden.

"Zögert nicht uns zu kontaktieren"

„Die Corona-Krise hat unsere Welt und damit auch unsere schöne Heimatstadt voll im Griff“, heißt es in dem Beitrag auf der Website des Fandachverbands. Der Kontakt zwischen Helfer und Hilfesuchendem wird von PRO Waldhof hergestellt. Es sollen möglichst Menschen aus demselben Stadtteil oder derselben Ortschaft vermittelt werden, um Wege in die Öffentlichkeit und den direkten Kontakt zu Personen so gut es geht zu vermeiden.

„Zögert nicht uns zu kontaktieren, wenn ihr Hilfe benötigt oder ihr von jemandem aus eurem Umfeld wisst, der Unterstützung braucht!“, heißt es weiter. Interessierte können sich von Montag bis Samstag zwischen 10 und 13 Uhr unter der Telefonnummer 01520-4565416 melden. Auch ist ein Kontakt per E-Mail möglich: einkaufshilfe@pro-waldhof.de. Die Einkäufe sollen einen Umfang von handelsüblichen Mengen und einen Betrag von 50 Euro nicht übersteigen.

Zum Thema