Coronavirus

Schnelltests

In zwei Wochen 700 Tests

Heidelberg.Seit Beginn des Test-Angebots haben schon 697 Personen das „Drive through“-Corona-Schnelltestcenter auf dem „Bauhaus“-Parkplatz in der Eppelheimer Straße 48 besucht – fast zwei Drittel von ihnen Heidelberger. Dabei seien insgesamt 18 SARS-CoV2-Infektionen festgestellt worden. Ihr Testergebnis erhalten die Kunden i rund 20 Minuten nach dem Abstrich per Mail. Seit einer Woche übernimmt die Stadt bis zur Hälfte der Kosten eines Schnelltests (bis zu 14,50) für in Heidelberg gemeldete Kunden. Nach der Terminvereinbarung (https://aspilos.de/Testzentrum) wird der Nasenabstrich im Auto sitzend durch die offene Fensterscheibe entnommen.
Das Kreis-Gesundheitsamt meldete am Montag 19 neue Infektionen. 227 Menschen sind nach einem Positivtest in Quarantäne. 41 Heidelberger sind insgesamt im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 128,8.
Besucher von Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen müssen mit der neuen Corona-Verordnung einen negativen Coronatest vorweisen. Ein Antigentest darf nicht älter als 48 Stunden sein, ein PCR-Test nicht älter als drei tage. Auch das Tragen von FFP2-Masken ist Pflicht.    

Zum Thema