Coronavirus

Innenminister Strobl kann Quarantäne nach negativem Corona-Test verlassen

Archivartikel

Südwest.Nach dem Kontakt mit einem infizierten Personenschützer ist Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) zum zweiten Mal negativ auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte das Innenministerium am Mittwoch in Stuttgart mit. Strobl war seit vergangenen Samstag vorerst in Quarantäne. Er arbeitete von zuhause aus.

Strobl sagte: "Nun freue ich mich aber, wieder persönlich Termine wahrnehmen zu können, beim Landkreistag und beim Sozialverband VdK, freilich weiter unter Beachtung des Infektionsschutzes." Für alle gelte: Man müsse im Kampf gegen die unsichtbare Gefahr weiter sehr vorsichtig und umsichtig sein. Strobl hatte sich in Quarantäne begeben und alle Termine abgesagt, nachdem ein Personenschützer, der mit ihm zusammen im Auto unterwegs war, positiv getestet worden war.

Zum Thema