Coronavirus

Kreis meldet achten Todesfall im Zusammenhang mit Coronavirus-Infektion

Archivartikel

Bergstraße.Im Kreis Bergstraße ist der achte Todesfall im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion vermeldet worden. Es handelt sich dabei nach Auskunft des Kreises um eine 90-jährige Person aus Groß-Rohrheim. Landrat Christian Engelhardt spricht Angehörigen und Freunden des Verstorbenen sein Beileid aus. 

Außerdem wurden 40 neue bestätigte Corona-Fälle vermeldet. Damit steigt die Zahl der Infizierten im Kreis auf  insgesamt 1270 seit Ausbruch der Pandemie. 675 Personen geltem mittlerweile als genesen. Damit sind aktuell 587 aktive Fälle bekannt. Im Kreis Bergstraße gab es 311 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit eine Inzidenz von 114,98 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Wie der Kreis weiter mitteilte, sind aktuell unter anderem eine Kindertagesstätte in Heppenheim sowie die Elisabeth-Selbert-Schule in Lampertheim und eine Gemeinschaftsunterkunft in Wald-Michelbach betroffen.

Derzeit befinden sich 22 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Virus und zehn Patienten mit einem Verdacht auf eine Infektion in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. 20 Personen aus dem Kreis werden aktuell mit einer bestätigten Corona-Infektion stationär behandelt.

Zum Thema