Coronavirus

Mehr als 2100 Corona-Neuinfektionen und 16 Tote in baden-Württemberg registriert

Südwest.In Baden-Württemberg sind innerhalb eines Tages mehr als 2100 neue Corona-Infektionen festgestellt worden - zudem werden weitere 16 Todesfälle mit dem Virus in Verbindung gebracht. Am Samstag meldete das Landesgesundheitsamt (LGA) konkret 2122 Fälle mehr als am Vortag. Insgesamt ist das Virus Sars-CoV-2 den Angaben zufolge inzwischen bei 115 657 Menschen im Südwesten nachgewiesen worden. In Zusammenhang mit dem Virus sind mittlerweile 2257 Menschen gestorben - 16 mehr als am Vortag. Die Zahl der Genesenen schätzte das LGA am Samstag auf 10 970 (plus 1661).

Der Wert für Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche liegt bei 132,3 und ist damit etwas niedriger als am Vortag (134,8). Alle 44 Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg liegen über dem Risikogebiet-Grenzwert von 50.

381 Covid-19-Patienten sind laut Lagebericht in intensivmedizinischer Behandlung, mehr als jeder Zweite (208) von ihnen wird beatmet. Die Auslastung der Intensivbetten liege bei rund 77 Prozent.

Zum Thema