Coronavirus

RKI registriert 1407 weitere Corona-Neuinfektionen

Hessen.In Hessen sind innerhalb eines Tages 1407 weitere Coronavirus-Infektionen registriert worden. Die Gesamtzahl der Fälle seit Beginn der Pandemie stieg damit am Samstag auf 62 462, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht (Stand: 0.00 Uhr). Insgesamt 854 Todesfälle werden inzwischen mit dem Erreger in Verbindung gebracht. Das sind 18 mehr als am Freitag.

Von Kommunen selbst gemeldete Werte können von den Zahlen des Robert Koch-Instituts abweichen, da sie die Daten mit Zeitverzögerung weitergeben. Zahlen, die die Kommunen selbst nennen, sind in der Regel aktueller als die des RKI oder des hessischen Sozialministeriums.

Nach den Zahlen des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin lagen am Samstag (Stand 12.15 Uhr) hessenweit 289 Corona-Patienten auf Intensivstationen (Freitag: 278). Das entsprach 17 Prozent aller belegten Intensivbetten (Freitag: 16 Prozent). Insgesamt sind 82,1 Prozent der Intensivbetten in Hessen belegt (Freitag: 83,5 Prozent). 163 der Covid-19-Patienten wurden beatmet (Freitag: 154).

Die Zahl der binnen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner gemeldeten Fälle lag nach Angaben des Sozialministeriums hessenweit in Offenbach mit 309,3 am höchsten (Freitag: 334,6). Werte über 200 verzeichneten am Samstag die Kreise Gießen (203,2), Groß-Gerau (205,4) und Main-Kinzig (211,6) sowie die Städte Frankfurt (278,1) und Wiesbaden (214,7).

Zum Thema