Coronavirus

Rund 800 neue Corona-Infektionen im Land

Archivartikel

Rheinland-Pfalz.Die Gesundheitsämter in Rheinland-Pfalz haben am Dienstag 795 neue Corona-Infektionen gemeldet. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 45 140 laborbestätigte Infektionen (Stand: 14.42 Uhr) registriert, wie das Landesuntersuchungsamt mitteilte. Im November hat sich die Zahl der neuen Fälle mehr als verdoppelt (plus 117 Prozent) - im Oktober, dem ersten Monat der gegenwärtigen Infektionswelle, gab es eine Steigerung um 90,7 Prozent.

Die Zahl der Menschen, die in Zusammenhang mit dem Virus Sars-CoV-2 starben, steigt weiter deutlich an - innerhalb eines Tages kletterte die Zahl der Todesfälle um 26 auf 572 am Dienstag. Aktuell sind nach Angaben der Behörde 16 430 Menschen infiziert.

Die sogenannte Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen bezogen auf 100 000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen, lag am Montag landesweit bei 119,5 und damit etwas unter dem Wert der Vorwoche (134,3). Am höchsten ist dieser Indikator für die Infektionsdynamik in Speyer mit 267,0. Danach folgen Frankenthal (227,6), der Rhein-Pfalz-Kreis (183) und er Kreis Alzey-Worms (176,6). Am niedrigsten ist die Inzidenz im Kreis Bernkastel-Wittlich mit 39,1.

Zum Thema