Coronavirus

Vier Corona-Todesfälle im Rhein-Neckar-Kreis – 44 Infektionen in Pflegeeinrichtung

Heidelberg/Neckargemünd.Im Rhein-Neckar-Kreis sind zwei Männer (zwischen 70 und 80 Jahre sowie 80 bis 90 Jahre alt) und zwei Frauen (zwischen 70 und 80 Jahre sowie 90 und 100 Jahre alt) verstorben. Aus Rücksicht gegenüber den Verstorbenen und den Angehörigen werden keine näheren Informationen veröffentlicht. Wie das Gesundheitsamt am Freitag mitteilte, sind nun 78 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus aus dem Rhein-Neckar-Kreis bekannt.

In einer weiteren Mitteilung informierte der Rhein-Neckar-Kreis über 44 Bewohner und Mitarbeiter Alten- und Pflegeheim in Neckargemünd, die positiv auf Sars-Cov-2 getestet wurden. Laut der Behörde seien Anfang der Woche drei Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden. Anschließend hat das Gesundheitsamt alle Bewohner wie auch alle Mitarbeiter testen lassen. 35 Bewohner und neun Mitarbeiter seien unterden positiv Getesteten. Von dem Ausbruchsgeschehen sind alle drei Wohnbereiche der Einrichtung betroffen – es bestehen ein Aufnahmestopp sowie ein Verlegungs- und Besuchsverbot.

Mit insgesamt 180 Neuinfektionen am Freitag im gesamten Landkreis verschlechtert sich die Sieben-Tage-Inzidenz zudem und steigt von zuletzt 155,7 auf einen neuen Höchstwert von 168 Fällen pro 100.000 Einwohner. Die zweithöchste Inzidenz erreichte der Landkreis am 11.November mit 166,7. Als infiziert gemeldet wurden insgesamt 5280 Personen, wieder genesen sind bislang 3973.

> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
> Nichts verpassen: Zugriff auf alle Plus-Artikel und das E-Paper. Nur jetzt 3 Monate GRATIS lesen.

 

In Heidelberg sinkt die Inzidenz indes weiterhin: Mit 39 Neuinfektionen liegt der Wert bei 138,7 Fällen pro 100.000 Einwohner. Zuletzt lag dieser am 6.November mit 140,6 in einem ähnlichen Bereich. Bekannt sind in Heidelberg bislang 1646 Infektionen, als genesen gelten davon 1316. Gestorben sind in Heidelberg 14 Personen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Zum Thema