Coronavirus

Weitere 2084 Corona-Infektionen gemeldet - 67 Todesfälle

Archivartikel

Hessen.In Hessen sind innerhalb eines Tages weitere 2084 Corona-Neuinfektionen nachgewiesen worden. Damit wurden seit Beginn der Pandemie insgesamt 145 009 Fälle registriert, wie aus Daten des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) von Donnerstag (Stand 00.00 Uhr) hervorgeht. Die Zahl der gemeldeten Todesfälle stieg um 67 auf 3278. Die Inzidenz, also die Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner, lag landesweit bei 126,3.

Mehrere Kreise liegen über einem Wert von 200: Gießen (294,4), Limburg-Weilburg (216,4), der Vogelsbergkreis (206,4) und Fulda (200,3). Ab diesem Wert gilt künftig ein eingeschränkter Bewegungsradius von 15 Kilometer.

Bei der Interpretation der Zahlen sind laut RKI weiterhin die Auswirkungen der zurückliegenden Feiertage zu berücksichtigen, an denen möglicherweise weniger getestet und nicht alle Daten von den Behörden übermittelt wurden.

Laut dem Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) wurden in Hessen zuletzt 507 Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt (Stand: Mittwoch, 12.15 Uhr). Das entspricht 28 Prozent der belegten Betten; 266 Patienten wurden beatmet. Von den 2092 Intensivbetten waren 1822 belegt. Die bislang registrierten Impfungen in Hessen lagen nach Daten des RKI zuletzt bei 41 298 (Stand Mittwoch 11.00 Uhr).

Zum Thema