Debatte

"MM"-Debatte

Haben Sie Angst, als Jüdin in Deutschland zu leben, Frau Knobloch?

Archivartikel

Rechtsextreme und islamistische Kräfte erleben neuen Auftrieb. Sind Juden in Deutschland noch sicher? Es gibt allen Grund zu größter Wachsamkeit, schreibt Charlotte Knobloch, ehemalige Vize-Präsidentin des jüdischen Weltkongresses. Ein Gastbeitrag.

Sehr bewusst habe ich vor einigen Jahren meiner Biografie den Titel "In Deutschland angekommen" gegeben. Ich habe keine Angst, in Deutschland zu leben. Denn Angst ist der schlechteste Ratgeber.

Die Bundesrepublik Deutschland ist eine gute Heimat für jüdische Menschen. Wir erleben hier ein lebendiges und facettenreiches Judentum - nicht zuletzt dank der vielen Kontingentflüchtlinge aus

...

Sie sehen 5% der insgesamt 9431 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00