Debatte

Ist Essen der neue Religionsersatz, Frau Burger?

Archivartikel

Immer mehr Menschen definieren sich über ihre Ernährung. Nicht nur der Genuss und im Zweifel auch die Gesundheit bleiben dabei auf der Strecke, sondern auch das soziale Miteinander. Eine falsche Art von Spiritualität, findet Autorin Kathrin Burger. Ein Gastbeitrag.

Clean Eating, Detox, weizen- und zuckerfrei, vegan oder Low Carb – isst eigentlich niemand mehr normal? Diesen Eindruck kann man durchaus gewinnen, wenn man sich im Freundes- und Bekanntenkreis so umsieht. Dass immer mehr Menschen eine besondere Essweise für sich entdecken, haben auch Psychologen, Soziologen und Theologen beobachtet.

Die oft strengen Ernährungsformen geben offenbar

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8416 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00