Debatte

Regiert in Frankreich die Angst, Herr Grosser?

Archivartikel

Frankreich lebt seit den Anschlägen im Ausnahmezustand, nicht nur politisch, auch emotional. Die Seele der Grande Nation hat tiefe Risse. Der Terror darf die republikanische Staatsräson nicht besiegen, mahnt der Publizist und Politologe Alfred Grosser.

Am 7. Januar 2015 wurden elf Menschen in der Redaktion von Charlie Hebdo ermordet. Die Welle der Empörung war so stark, dass am 10. Januar vier Millionen Franzosen für die Pressefreiheit und die Werte von la République demonstrierten.

"Wir sind Charlie" hieß nicht notwendigerweise, dass man sich mit dem Inhalt der Zeitung, die wenige Leser hatte, identifizierte. In Paris waren es etwa

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8632 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00