Debatte

Stellt der medizinische Durchbruch unser Menschsein infrage, Herr Jaeger?

Archivartikel

Der Geschwindigkeit der modernen Genetik sind die politischen Entscheidungsträger nicht gewachsen, sagt Wissenschaftler Lars Jaeger. Doch die bewegt sich zwischen wissenschaftlichem Erkenntnisdrang und kapitalistischer Verwertungslogik. Ein Gastbeitrag.

"Geschrieben steht: Im Anfang war das Wort. Hier stock ich schon! Wer hilft mir weiter fort?", lässt Goethe seinen Faust im Angesicht der ersten Worte des Johannes-Evangeliums aussprechen. Gemeint ist das Wort Gottes bei der Erschaffung der Welt. In der modernen Wissenschaft ist von Gott kaum mehr die Rede. Unterdessen verstehen die Physiker die grundlegende Sprache der Natur, und den Biologen

...
Sie sehen 5% der insgesamt 9819 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00