Debatte

Warum gibt es so viel Armut in unserer reichen Welt, Herr Sator?

Archivartikel

Erfindungen haben den Wohlstand in Europa wachsen lassen, sagt Andreas Sator. Der Journalist zeigt, warum es anderen Ländern schlechter ergangen ist und warum es so viel Ungerechtigkeit auf der Welt gibt – und was man dagegen tun kann. Ein Gastbeitrag.

Alle paar Sekunden verhungert auf der Welt ein Kind. Ich war 17 oder 18, als ich diesen Satz des Schweizer Autors Jean Ziegler das erste Mal las. Und ich weiß noch, wie er mich mitgenommen hat. Wie kann das sein? Wie kann es auf der Welt so viel Reichtum und zugleich so viel Armut geben? Eine schreiende Ungerechtigkeit. Du musst etwas tun. Nur was? Ich fing zu studieren an, die Jahre

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8143 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00