Debatte

Was kann „Superfood“ wirklich, Herr Kriener?

Archivartikel

Von Konsumenten werden die Super-Nahrungsmittel als Mittelding zwischen Nahrungs- und Arzneimittel geradezu verehrt. Journalist und Buchautor Manfred Kriener findet das fragwürdig. Ein Gastbeitrag.

Sie sind vollgepackt mit Nährstoffen und kämpfen einen heroischen Kampf gegen freie Radikale in unserem Körper. Sie sollen gegen Erkältungen helfen, aber auch gegen Alzheimer, Krebs und Falten, sie sind gut fürs Herz, für den Darm, womöglich sogar für die Spermienqualität. Sie sollen auch Entzündungen beseitigen und uns mit Vitaminen und Mineralien versorgen. Die Rede ist von Superfoods, jenen

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8791 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema