Debatte

Wie gefährlich ist Narzissmus für unsere Gesellschaft, Frau Wardetzki?

Archivartikel

Übersteigerte Selbstliebe ist ein Problem dieser Zeit. Wenn in einer Gemeinschaft jeder nur noch auf den eigenen Vorteil bedacht ist, kann dies gefährlich werden, sagt die Psychologin Bärbel Wardetzki – nicht zuletzt für die Demokratie. Ein Gastbeitrag.

An der momentanen gesellschaftlichen Situation fällt auf, dass narzisstische Verhaltensweisen und Einstellungen sehr stark um sich greifen und in den Vordergrund rücken. Jede neue Wahl generiert wieder einen Menschen, der mit seiner narzisstischen Fassade glänzt und alle um den Finger wickelt.

Aber auch soziale Beziehungen sind vermehrt narzisstisch geprägt durch Egoismus und

...
Sie sehen 5% der insgesamt 8006 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00