Debatte

Debatte

Wie können wir medienmündig werden, Herr Pörksen?

Archivartikel

Die Bildungsdebatten über die digitale Gesellschaft sind visionsarm und floskelhaft. Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen meint: Wir müssen endlich streiten, wie wir Öffentlichkeit gestalten wollen. Das heißt: Wir müssen über Werte reden. Ein Gastbeitrag.

Es gibt in den Bildungs- und Digitaldebatten unserer Tage eine hoch infektiöse Krankheit, die man das Floskel-Fieber nennen könnte. Symptomatisch ist ein von geistlosem Opportunismus geprägtes Gerede, das von der Prämisse zusammengehalten wird, dass hübsch designte Medienwerkzeuge automatisch klügere, mündigere Menschen hervor bringen. Man fordert Programmierkenntnisse und eine

...

Sie sehen 5% der insgesamt 7858 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00