Debatte

Wie lässt sich Europa rehabilitieren, Herr Hacker?

Archivartikel

„Nun sag, wie hast Du’s mit der Union?“: Die Gretchenfrage spielt den Neuen Rechten nur in die Hände, sagt Björn Hacker. Was der EU fehlt, ist eine Besinnung auf ihre politische Gestaltungskraft. Ein Gastbeitrag.

Schicksalswahl ist das Modewort der Stunde, wenn über die Wahlen zum Europäischen Parlament diesen Mai gesprochen wird. Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei EVP, CSU-Mann Manfred Weber, spricht davon. Die SPD-Spitzenkandidatin Katharina Barley ebenso. Und der Parteichef der FDP, Christian Lindner, bläst in dasselbe Horn. Die EU sei in Gefahr, noch nie sei die Bedrohung der

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8090 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00